Ancient Europe: Das neue Endgame

Wir nennen das bald startende Travian Summer Special “Ancient Europe” bewusst ein eigenes “Szenario”, weil es sich in vielen Punkten von einer herkömmlichen Runde Travian unterscheidet. Vor allem das neue Endgame bietet eine Vielzahl strategisch interessanter Möglichkeiten.


Der Wunsch der Spieler

Ein häufig abgegebenes Feedback aus Spielerkreisen zum Thema Travian ist, dass das Endgame eine Überholung vertragen könnte. Viele von euch haben schon mehrere Runden hinter sich und interessieren sich nicht mehr primär für den Bau des Weltwunders. Die Folge ist, dass in laufenden Runden immer weniger Weltwunder im Vergleich zu früher gebaut werden. Von vielen Spielern wird das Bauen eines Weltwunders als nichts Besonderes mehr angesehen. Andere beklagen,  dass nur eine sehr begrenzte Anzahl Spieler wirklich daran teilhaben kann und der Rest der Allies und Metas einfach nur auf den Versorgungslink schauen muss. Die täglichen Aufmunterungs- oder Bitt-Nachrichten der Bauer verursachen bei manchen Spielern nur noch ein Schulterzucken.

Deshalb haben wir uns entschieden, für das Summer Special ein neues Endgame zu implementieren. Wir wollten damit nicht ein komplett neues Spiel erschaffen, sondern den Aspekt ändern, der euch scheinbar am meisten am Herzen liegt. So sorgen wir für ein bisschen Abwechslung – auch bei unseren alten Hasen.

Verkürzte Wartezeit

Wir denken, dass das veränderte Endgame Vorteile für alle hat. So zum Beispiel erscheinen die Artefakte nicht erst zum Midgame sondern sind von Anfang an vorhanden. Hinzu kommt, dass es keine Weltwunder mehr gibt. Somit entfällt auch ein wesentlicher Grund, die eigene Off zu schonen und eine Weltwunder-Off zu bauen. Wir hoffen, dass auf diese Weise mehr Spieler von Anfang an am Geschehen auf der Welt teilnehmen und es wieder mehr PvP-Action geben wird.

Mehr strategische Möglichkeiten

Um das Spiel zu gewinnen und römischer Kaiser zu werden, muss man also als Allianz eng zusammenarbeiten. Jedes Mitglied muss dabei helfen, ein Artefakt zu erobern und zu verteidigen. Dadurch werden noch mehr Spieler direkt in das Game eingebunden und jeder Spieler kann von den Artefakten zu jederzeit profitieren.

Für die nötige Würze sorgt die Tatsache, dass sich die Inhaber der Ancient Cities alle 24 Stunden entscheiden müssen, ob sie lieber Siegpunkte generieren wollen oder doch lieber die Kraft des Artefakts nutzen möchten. Es eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten und viele neue Strategien, die das Spiel noch spannender machen.

Dabei muss man bedenken, dass es über 80 Ancient Cities – also mehr als Weltwunder. Es ist möglich, mehrere Ancient Cities gleichzeitig zu halten und auch kleinere unerfahrene Allianzen haben die Möglichkeit mitzumischen.

Zusammenfassung aller Vorteile des Summer Specials:

  1. Mehr Spieler sind in das Geschehen eingebunden
  2. Die Kommunikation innerhalb der Allianz wird steigen, da man sich absprechen und planen muss, ob man die Power des Artefakts nutzen will oder doch lieber Siegpunkte generieren möchte.
  3. Auch kleine Allianzen und Anfänger haben die Möglichkeit eine Ancient City zu erobern.
  4. Abwechslung für alle alten Hasen wegen des neuen Endgame und der veränderten Bedingungen.
  5. Kaum Wartezeit mehr im Vergleich zu regulären T4-Welten.
  6. Mehr strategische Möglichkeiten, da die Artefakte nicht verlegbar sind und der Wahl zwischen Artefakt und Siegpunkten getroffen werden muss.
  7. Mehr Player vs Player Action.

Wir hoffen, ihr seid genauso auf das Summer Special gespannt, wie wir und freut euch darauf, es endlich ab Juli spielen zu können!

Falls ihr noch Fragen habt, postet sie hier, wir werden sie nach bestem Wissen so schnell wie möglich beantworten.

Leave a Reply