Travian Sommerspecial: Ancient Europe

Das römische Reich steht an der Grenze zum Bürgerkrieg! Der alte Kaiser ist tot und die Nachfolge nicht geregelt. Der Senat ist heillos zerstritten in der Frage um einen Kandidaten für die Nachfolge. In dieser kritischen Situation treten die Senatoren die Flucht nach vorn an. Jeder Bewohner des Römischen Reiches soll sich um den Titel des Kaisers bewerben. Wer erlangt genug Macht, wer erlangt genug Einfluss auf den Senat und wer setzt sich mit militärischen Mitteln durch? Alles ist offen in Ancient Europe!

Mit Ancient Europe starten wir als großes Travian Sommerpecial zum ersten Mal in der Geschichte von Travian ein völlig neues Szenario, das zwar in seiner Grundidee weiter das Fundament von Travian benutzt, aber über neue Features, eine neue Map, ein neues Endgame und neue Mechaniken verfügt. In diesem Jahr heißt es im Sommer also nicht „doppelte Geschwindigkeit“ sondern „für Rom“. Die Strategen unter euch sind gefragt! In den kommenden Wochen werden wir euch an dieser Stelle regelmäßig mit allen Informationen zum Szenario versorgen.

Worum geht es in Ancient Europe?

Unser Szenario spielt zur Blütezeit des Römischen Reiches. Die Machtbereich Roms dehnt sich von Westeuropa bis Vorderasien und von Nordeuropa bis Nordafrika aus. Das spiegelt auch die Map wieder, die ein realitätsnahes Bild von Europa darstellt. Die Karte zeigt grobe Klimazonen ebenso wie Flüsse, Vulkane und rund 90 der wichtigsten antiken Städte. Jede dieser Städte beherbergt ein mächtiges Artefakt, das den Spielern Vorteile im Spiel bietet.

Zu Beginn besiedeln die Spieler die Karte mit dem Ziel, die antiken Städte zu erobern. Aber Vorsicht: Die Siedlungen sind keinesfalls schutzlos! Einmal erobert, können die Spieler einmal am Tag entscheiden, ob sie für 24 Stunden die Kraft des städtischen Artefakts nutzen oder lieber ihren Einfluss auf den Römischen Senat erhöhen (Victorypoints). Der Einfluss auf den Senat ist wichtig, um am Ende des Spiels zum Römischen Kaiser ernannt zu werden. Mehr zu diesem System zu einem späteren Zeitpunkt.

Weltwunder, wie sie aus einer regulären Partie Travian bekannt sind, spielen in diesem Szenario keine Rolle. Und bevor ihr euch fragt, ob ihr in diesem römischen Szenario denn auch Gallier und Germanen spielen dürft – natürlich!

Ad gladios!

Leave a Reply