Städte – Die Evolution der Dörfer

Mit der Möglichkeit Dörfer zu Städten auszubauen, hat Travian Games für T5 ein völlig neues Features geschaffen. Den Spielern eröffnen sich neue Möglichkeiten. Sie haben nun die Chance zu entscheiden, ob sie einfach ein Dorf gründen oder ein vorhandenes Dorf zu einer Stadt aufwerten wollen. Im Folgenden werde ich genau erläutern, was Städte sind, welche Voraussetzungen man erfüllen muss und was sie den Spielern eigentlich bringen.

Was sind Städte?
Eine Stadt ist die Weiterentwicklung eines Dorfes. Im Hauptgebäude kann man sein Dorf aufwerten. Im Gegensatz zum herkömmlichen Dorf bietet eine Stadt dem Spieler viele weitere, neue Möglichkeiten. Der Vorteil ist hierbei ganz klar, dass eine Stadt keinen Expansionsslot belegt. Um die Felder in einem Hauptdorf auf eine Stufe über 10 auszubauen, muss man zunächst das Hauptdorf zur Hauptstadt aufwerten.

Voraussetzungen für eine Stadt
beta_chroniken_city_requirementsUm ein Dorf zu einer Stadt aufzuwerten, muss der Spieler einige Voraussetzungen erfüllen. Die Einwohnerzahl des ausgewählten Dorfes muss mindestens 500 Einwohner betragen. Wie bei der Gründung eines neuen Dorfes, werden auch hier Kulturpunkte benötigt. Die Spieler müssen sich entscheiden: Wollen sie lieber ein neues Dorf gründen oder doch eher ein Dorf zur Stadt aufwerten? Als letzte Voraussetzung muss das Dorf, das zur Stadt ausgebaut werden soll, eine Getreideproduktion von mindestens 500 Getreide aufweisen – nach Abzug der Gebäude. Ob man alle Voraussetzungen erfüllt hat oder wieviel dafür noch fehlt, kann man jederzeit im Hauptgebäude nachsehen.

Bonuseigenschaften der Stadt

t5townsDie Neuerung bringt einige Vorteile. So ist es in einer Stadt möglich, alle Felder bis auf Stufe 12 auszubauen. In einer Hauptstadt können die Rohstofffelder natürlich unbegrenzt ausgebaut werden. Die Bevölkerung steigt in der aufgewerteten Stadt automatisch um 500 Einwohner an und der Spieler erhält zusätzlich 200 Kulturpunkte am Tag. Die maximale Zustimmung in einer Stadt erhöht sich auf 200 Prozent. Das läutet auch gleichzeitig das Ende der Gesetzestafeln ein, die es ab T5 nicht mehr geben wird. Somit wird es für die Offer wieder einfacher, Dörfer oder Städte zu adeln!

Zu guter Letzt kommt mit dem Wassergraben ein komplett neues Gebäude hinzu. Der Graben kann nur in Städten gebaut werden und ist mit Rammen oder Katapulten nicht zerstörbar! So wird der Wassergraben zu einem ständigen Bonus für den Verteidiger, der auf Stufe 20 einen Zusatzverteidigungsbonus von 30 Prozent besitzt.

Back to the roots
Eine Stadt kann sich natürlich auch zurück entwickeln. Sie wird automatisch wieder zum Dorf abgewertet, wenn die Einwohnerzahl unter 1.000 sinkt. Alle Felder werden dann wieder auf Stufe 10 zurückgestuft und der Wassergraben verschwindet ebenfalls. Genauso verhält es sich auch mit allen anderen Boni: den Zusatzeinwohnern, der Maximalzustimmung oder der zusätzlichen Produktion von Kulturpunkten.
Mathematischer Vergleich: eine Stadt vs. zwei Dörfer

Für alle Statistiker und Mathematiker unter euch haben wir hier noch ein kleines Beispiel. Dabei geht es darum, wie die Stadt im Vergleich zu zwei Dörfern dasteht. Als Faktoren fließen ein: Kosten, Einwohner, Kulturpunktproduktion, Rohstoffproduktion und Kosten/Produktion. Zur Berechnung wurden folgende Gebäude angenommen:

  • Dorf
  • 4 Holzfäller auf Stufe 10
  • 4 Lehmgruben 10
  • 4 Eisenminen 10
  • 6 Getreidefarmen 10
  • Sägewerk 5
  • Lehmbrennerei 5
  • Eisengießerei 5
  • Getreidefarm 5
  • Bäckerei 5
  • Hauptgebäude 10
  • Versammlungsplatz 10
  • Residenz 10
  • Marktplatz 20
  • Mauer 20

Vergleich city

Resümee

Die Stadt ist eine äußerst nützliche Ergänzung im Spiel. Das trifft vor allem auf Spieler zu, die in Kriegsgebieten spielen aber auch für weniger aktive Spieler, die nicht so oft siedeln oder adeln wollen. Gerade durch die erhöhte maximale Zustimmung von 200 Prozent und den neuen Wassergraben bietet die Stadt einen äußerst effektiven Schutz.

Die Extraproduktion von Kulturpunkten und Ressourcen ist beachtlich, wobei sie natürlich in keinem Vergleich zu einem weiteren Dorf steht. Für ein gut ausgebautes Hauptdorf wird die Aufwertung zur Stadt – oder besser gesagt Hauptstadt – fast schon ein Muss. Gerade zum Endgame hin wird sich eine Aufwertung zur Stadt als nützlich erweisen.

Jetzt bin ich gespannt auf eure Meinung. Was haltet ihr von diesem neuen Feature? Wie nutzt ihr es in eurer Strategieplanung für die Runde?

Bis zum nächsten Mal
Euer Maxi

+1
0
+1
0
+1
0