Hunnen – Das Konzept dahinter

Als das Travian-Team sich dafür entschied, zwei neue Völker in das diesjährige Spezial zu integrieren, wurde die Entscheidung nicht leichtfertig gefällt: Es war keine einfache Entscheidung aber letztlich waren wir begeistert von der Möglichkeit, völlig neue Völker zu entwerfen. Ein Konzept für die Ägypter und Hunnen ließ dann nicht mehr lange auf sich warten. Wir entwarfen spezifische Gaming Experiences für die Völker im Allgemeinen und die entsprechenden Entwicklungen im Spielverlauf während des Early und des Mid Games.

Wie bei ihren historischen Vorbildern, haben wir den Hunnen schnelle Reiterei gegeben, die es dem Spieler ermöglicht, den wirtschaftlichen und militärischen Fortschritt seiner Gegner zu stören. Die hohen Geschwindigkeiten bieten außerdem einen Ausgleich für die niedrigen Verteidigungswerte der Einheiten.

 

Der Geschwindigkeitsvorteil der Hunnen wird durch ihren Helden noch weiter verstärkt: Wenn er ins Spiel kommt, erhält die Reiterei einen weiteren Bonus. Daher ist der Stamm der Hunnen perfekt um die gegnerischen Spieler so richtig mit Guerilla-Taktiken zu nerven. Das Spezialgebäude der Hunnen erlaubt ihnen außerdem mehr Häuptlinge einzusetzen.

 

Im Early Game sollten die Hunnen sehr aggressiv gespielt werden: Oasen sollten nach und nach gesäubert werden, bevor es direkt nach dem Ende des Anfängerschutzes darum geht, die benachbarten Spieler zu beharken. Diese Taktik legt einen starken Fokus auf die Einheitenproduktion, daher sollten die Hunnen auch ein Auge auf ihre Kulturpunkte werfen! Statt große Städte und Infrastrukturen hochzuziehen, müssen Hunnen im Mid Game weiterhin Druck machen, um sicherzustellen, dass die anderen Fraktionen das Late Game nicht erreichen.

 

Haben die Hunnen euer Interesse geweckt? Habt ihr Fragen? Lasst es uns wissen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *