Fire and Sand: Erstes Feedback aus der Closed Beta

Einige unserer Spieler zählten zu den glücklichen Seelen, die an der Closed Beta des diesjährigen Spezials mit dem Titel Fire and Sand. Diese Spieler waren die ersten, die wirklich die Hunnen und die Ägypter im Rahmen von Travian kennenlernen durften. Sie haben uns mit wertvollem Feedback versorgt und spielen einen wichtigen Teil, wenn es darum geht, das Spezial für euch alle vorzubereiten.

Lasst uns einen Blick auf einige der Dinge, die unsere Beta-Teste zu sagen hatten, werfen:

 

„Guten Tag. Ich mag die neuen Nationen im Spiel wirklich sehr. Bitte übersetzt das Spezial ins Russische. Vielen Dank im Voraus. Respektvoll: Shulc.“

„Meine ersten Gedanken sind die folgenden: Ich mag die ausgeweiteten Karten und Zonen, ich bin mir aber nicht sicher, was die Änderungen des Interfaces angeht. Über die neuen Völker kann ich noch nicht viel sagen, da ich noch nicht alles gesehen habe.“

 

Der obige Spieler hat sich offensichtlich dagegen entschieden, eines der neuen Völker zu spielen und hatte noch wenig Kontakt mit ihnen. Lassen wir die anderen zu Wort kommen:

 

„Ich liebe die Ägypter, für jemanden, der bereits lange als defensiver Spieler bei Travian unterwegs ist, sind sie ein Traum.“

„Ich teste die neuen Völker noch, dazu werde ich später mehr sagen, aber ich finde es grundsätzlich sehr interessant fünf Völker im Spiel zu haben.“

„Ich denke, dass die neuen Armeen Travian besser und interessanter machen werden! Ich glaube, dass ihr auch noch weitere Dinge verbessern werdet, die im Spezial noch fehlen. Ich bin froh, dass ihr das Spiel weiterhin verbessert!“

„Ich experimentiere noch mit dem Spezial aber es ist sehr interessant. Ich mag die neuen Völker!“

„Das Konzept der neuen Völker ist sehr gut. Sie sind sehr gut zusammengestellt und bringen dem Spiel sehr viel Diversität.“

 

Insgesamt werden die neuen Völker mit offenen Armen empfangen aber es gibt – wie man es in einer Beta erwarten darf – ein paar Bedenken wenn es um das Balancing der Stärken und Schwächen unserer neuen Völker geht:

 

„Ihr habt einen tollen Job gemacht! Ich mache mir ein paar Sorgen um die Ägypter, sie scheinen im direkten Vergleich mit den Hunnen ein wenig zu stark zu sein.“

„Bisher mag ich die Ägypter. Ich denke die doppelte Ressourcenproduktion des Helden ist ein sehr guter Weg um bereits beim Spielstart verschiedenen Strategien zu bieten. Einige aggressive Spieler werden die Ägypter ebenfalls nützlich finden aber insbesondere die Casual Player werden mit diesem Volk in der Lage sein, eine gesunde Support-Rolle einzunehmen.“

„Tolle Arbeit, Jungs! Bisher mag ich alle Änderungen. Ihr solltet vielleicht darüber nachdenken, den Kampfkraftbonus des römischen Helden zu buffen. Die Gallier brauchen womöglich einen neuen Bonus. Der germanische Bonus könnte ebenfalls einen Buff vertragen. Ich mag den Bonus des ägyptischen Helden allerdings sehr.“

„Die Hunnen müssen von Beginn an andere Siedlungen überfallen und benötigen sehr früh im Spiel einen Verbündeten, der bei der Verteidigung hilft. Die Ägypter hingegen können recht lange alleine bestehen. Lasst uns weiterspielen und herausfinden, wie sich das ganze entwickelt!“

 

Dieser letzte Satz sollte unser aktuelles Mantra sein: Unsere tapferen Beta-Spieler werden weiterspielen und ihre Erfahrungen notieren und unser Team wird auf ihr Feedback reagieren. Bisher sind wir zufrieden mit dem was wir sehen aber es gibt immer noch einiges zu tun. Vielen Dank an all unsere Beta-Spieler, die uns dabei helfen Fire and Sand noch besser zu machen. Wir freuen uns genauso sehr auf das diesjährige Spezial wie ihr!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *