Ein bisschen Nostalgie: Die Geschichte der Travian Specials, Teil 1

Heute werfen wir einen kleinen Blick zurück und fragen uns: Wie haben wir die jährlichen Travian Specials in der Vergangenheit gefeiert?

Vor 2013 gab es noch keine Spezial-Server, die den Geburtstag von Travian feierten aber wir haben natürlich mit euch, unseren Spielern gefeiert. In 2011 haben wir ein wenig Gold verteilt, in 2012 haben wir uns auf interaktivere Events konzentriert. Ihr konntet damals auf verschiedenen Wegen teilnehmen: Die Kreativen unter euch waren dazu aufgerufen, zu backen, bauen oder zu zeichnen und uns ein Foto des Resultats zu schicken. Um herauszufinden, welche Server-, beziehungsweise Spielvariante ihr bevorzugt, haben wir in allen Ländern nach den meist gewünschten Spielarten gefragt. Die acht Länder mit den meisten Stimmen wurden belohnt: Ein Server nach den Wunschvorstellungen wurde gestartet. Aktive Nutzer wurden auch belohnt: Wer jeden Tag zur entsprechenden Verlosungszeit eingeloggt war, hatte die Chance sehr coole Preise zu gewinnen. Natürlich haben wir auch beim berüchtigten blauen Riesen mit euch gefeiert: Ab 500 Likes unserer Verlosungsposts haben wir Gold und andere Preise ausgegeben.

Die Ära der Special Servers

Ab dem Jahr 2013 haben wir damit begonnen, Spezialserver auf allen Domains von Travian zu starten um unser jährliches Event zu feiern. Damals nannten wir es noch den Geburtstagsserver oder die Geburtstagswelt. Am neunten Geburtstag von Travian setzten wir das Feedback unserer Community erstmals in Special Feature Sets um. Darunter waren: Modifizierte Items, veränderte Feierlichkeiten, ein Mix aus T3- und T4-Attributen, einem neuen Anfängerschutz, verdoppelte Goldproduktion, tägliche Quests, 50 Gold für die zweite Siedlung, Handelsrouten zu Artefakt-Siedlungen, Siedlungen mit Weltwundern und Siedlungen innerhalb der eigenen Allianz.

Zusätzlich zu den Special Servern, haben wir auch ein schickes Travian-Amulett verlost. Hübsch, oder?

Im Jahr 2014 starteten wir endlich Ancient Europe, unser erstes Spezial, das auch einen richtigen Namen und Europa als spielbare Karte hatte. Da eine fiktive Version des alten Europa als Setting diente und es einige Änderungen in der Spielmechanik gab, unterschied sich dieses Special in der Tat stark von der üblichen Travian-Erfahrung: Ancient Europe hatte keine Weltwunder im Endspiel und einige Städte besaßen Artefakte, die den Spielern kurzzeitige Boosts verschafften.


Kommt bald wieder vorbei, wenn wir einen weiteren Blick auf die Geschichte von Travian werfen und die übrigen Annual Specials der vergangenen Jahre besprechen. Teilt eure Erinnerungen, Geschichten und Fotos von vergangenen Travian-Geburtstagen mit uns, wir sind gespannt!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *