Rise of Alliances – Feature-Vorstellung Teil 2: Änderungen im Balancing

Spieler und Gamedesigner wissen: Ein gutes Balancing ist entscheidend für ein wettbewerbsorientiertes Multiplayer Game, nur dadurch bleibt das Spielerlebnis interessant, motivierend und herausfordernd. Das bedeutet allerdings nicht, dass es einen „perfekten“ Weg gibt, der alle Spielkomponenten gegeneinander ausspielt. Unterschiedliche Ansätze führen zu unterschiedlichen Spielerfahrungen, die jedoch gleichermaßen unterhalten können.

Für Rise of Alliances haben sich unsere Gamedesigner dazu entschieden, einige Dinge auf den Kopf zu stellen: Die Produktion der Siegpunkte bevorzugt nun Gegenden mit normalen Artefakten gegenüber Gegenden mit besonders guten Artefakten. Wir haben uns außerdem dazu entschlossen, eine neue Berechnung der Verteidigungspunkte zu nutzen, die unsere Spieler in einer Umfrage bevorzugt hatten.

Solltet ihr noch im Unklaren darüber sein, wie diese Features im Detail aussehen, schaut euch doch unser Video an, in dem wir alles noch einmal erklären.

Seid gespannt auf unseren nächsten Blogeintrag, in dem wir erklären, wie der „Early Game Kickstart“ in „Rise of Alliances“ funktionieren wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *